Reisefreiheit 2.0

£500

100% of Goal

Team Reisefreiheit 2.0, official participants of the Mongol Rally 2018 would like to help safing the world by helping to protect the rainforests. Therefore we collect money for the coolearth project.

Read More

Donate to this Campaign

£
Share this Campaign

Was macht uns besonders?

Wir sind Christian und Anika und derzeit als Lehrer in Berliner Schulen taetig. Seit ein paar Jahren hat uns das Reisefieber oder besser gesagt, das Autoreisefieber, gepackt. Angefangen mit einem Trip über 6000 km nach Albanien im Jahr 2014, fuhren wir nun jedes Jahr laengere Strecken. Ob zum Nordkap und Ostseeumrundung 2015 oder bis nach Moskau und einmal quer durch Ost-und Suedosteuropa 2016 - keine mehrstuendigen Grenzueberquerungen, kein Fuehrerscheinentzug und keine Autopannen hielten uns auf. Dieses Jahr umrundeten wir in 5 Wochen das Schwarze Meer mit unserem 13 Jahre alten VW Golf - insgesamt eine Strecke von 11.500 km. Ob wir verrueckt waeren, wurden wir oft gefragt, wenn wir in Laender und Orte wie zum Beispiel Weissrussland, Kosovo oder Tschernobyl fuhren, die andere vielleicht eher meiden würden. Vielleicht sind wir das. Denn nächstes Jahr wollen wir noch mehr! Als Teilnehmer der „Mongol Rally“ ( http://www.theadventurists.com/mongol-rally/ ‌) werden wir im Sommer 2018 mit einem voellig ungeeigneten Kleinwagen von Grossbritannien ueber den Weg der alten Seidenstraße in die Mongolei fahren - eine Strecke von schaetzungsweise 15.000 km. Das Auto ist schon da - ein 17 Jahre alter, mit 1,1 l Hubraum versehener und 60 PS „starker“ Peugeot 206.

Was wollen wir?

Die Mongol Rally ist die verrueckteste und laengste Rally der Welt bei der es nicht darum geht, als Erster das Ziel zu erreichen. Viel mehr geht es darum, ueberhaupt anzukommen und moeglichst viele Spenden zu sammeln. Die Rally ist an das Projekt "Cool Earth" gebunden, die indigene Völker in den tropischen Urwaeldern auf der ganzen Welt unterstuetzen. Aufgrund der Armut sind diese Menschen häufig gezwungen, die Abholzung der Regenwälder mit voranzutreiben. Dadurch geht ihre Lebensweise und Kultur verloren, die Regenwaelder schwinden, die Treibhausgase nehmen zu und auch wir werden frueher oder spaeter genau darunter leiden. Fuer Cool Erath wollen wir deshalb mindestens 1.500€ sammeln.

Was koennen wir bieten?

Neben dem guten Gefühl jemand anderen und letztlich auch sich selbst geholfen zu haben, können wir einiges bieten. Fuer Freunde und Bekannte:

Für Freunde, Verwandte, Kollegen und Bekannte können wir folgendes anbieten:

20€ Spende - du erhaelst eine Postkarte aus der Mongolei oder einem Land deiner Wahl.
45€ Spende - du erhaelst ein Kehrpaket mit regionalen Leckereien und/oder Souvenirs.

Anika investiert regelmaessig viel Zeit in unseren Reiseblog, den wir letztlich nicht fuer uns, sondern fuer euch in der Heimat schreiben.
Die Rally ist vermutlich die verrueckteste Sache die wir je gemacht haben und je machen werden. Damit wir diese Dinge ueberhaupt erleben koennen, brauchen wir eure Unterstuetzung, die Spenden für Cool Earth zusammen zu bekommen.

Wenn ihr nicht spenden könnt oder wollt, dann helft uns doch einfach, indem ihr Freunden und Bekannten von unserem Projekt erzählt. Teilt diesen Link und helft uns, die Reichweite für unser Vorhaben und unsere Spendenkampagne zu vergrößern.

Fuer Firmen, Unternehmen und Vereine:

Unser Rallyfahrzeug ist schon da, sieht aber noch viel zu normal aus. Wir bieten Ihnen Werbeflaeche, die ueber eine Distanz von 15.000 Kilometern gefahren wird. Am Auto gibt es im wesentlichen 4 grosse Werbeflaechen: Das Dach, die zwei Tueren/Seiten und die Motorhaube. Jede dieser Flaechen wuerden wir gern für eine Spende in der Hoehe von 150€ vermieten. Die Firmen und Unternehmen, die zuerst spenden, haben das Meiste von ihrer Investition, da das Fahrzeug jetzt noch bis Juli in Deutschland und Berlin unterwegs ist. Fuer kleinere Aufkleber und dementsprechend kleinere Spenden werden wir natürlich auch noch Platz finden.

Sie haben T-Shirts, Basecaps oder Jacken mit Ihrem Firmenlogo? Wir werden damit auf unseren Reisefotos in der Mongolei, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, uvm. posieren.

Sie haben weder Aufkleber, noch Jacken oder Basecaps? Kein Problem: Bei jeder Firma oder jedem Verein der mindestens 100€ spendet, werden wir uns in jedem unserer Facebookposts bedanken.

Die Fotos von unserer Reise und dem Auto sind oeffentlich bei Facebook und auf unserem Blog zu finden. Berichte in Zeitungen sind außerdem angedacht und teilweise schon organisiert.


Wo kann man mehr ueber uns erfahren?

Auf unserem Blog www.reisefreiheitzweipunktnull.com ‌kann man alle vergangenen Abenteuer nachlesen.

Video

Gallery

© Cool Earth 2018 | Site by Venn Creative